AutorenhausVerlag

22 Jahre Autorenhaus Verlag
"Profunde Sachinformation von hohem Gebrauchswert"
(Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel)

Lesende

 


Autorenhaus-Fachbücher
von erfahrenen Autoren - für Autoren


Gerhild Tieger: Musen auf vier Pfoten


Schriftsteller und ihre Hunde
(Coverabb.: Robert Gernhardt)

Musen auf vier Pfoten

Jürgen Christen
Musen auf vier Pfoten:
Schriftsteller und ihre Hunde

Originalausgabe
126 Seiten, früher € 16,80 jetzt 10.00 €
Februar 2008
Klappenbroschur
durchgehend, tw. farbig illustriert
ISBN 978-3-86671-032-0

Preis: 10,00 EUR
 

Über die Musen

 
Musen auf vier Pfoten: Schriftsteller und ihre Hunde
»Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!«
 
Davon war Carl Zuckmayer überzeugt, der immer mit Hunden gelebt hat, seine »Stammhunde« waren zwei schöne braunweiße Spaniels. Thrillerautor Jeffery Deaver teilte sein Haus mit vielen verschiedenen Tieren: Hunde, Katzen, sogar ein Salamander wohnten bei ihm, »aber zu Hunden habe ich die größte Zuneigung. Ich schätze die Verbindung, die sie zu Menschen haben.«
Diese besondere Beziehung von Schriftstellern zu ihren Hunden wird in dem soeben erschienen Band Musen auf vier Pfoten: Schriftsteller und ihre Hunde in Fotografien und Texten über namhafte Schriftsteller wie Monika Maron, Paul Auster, Ernst Jandl, Marguerite Yourcenar, John Steinbeck, Tom Wolfe, Susanna Tamaro oder Juli Zeh gezeigt. Auf einem Bild ist Günter Grass im Gespräch mit seinem Hund zu sehen – nachdem er erfahren hatte, dass ihm der Literaturnobelpreis verliehen worden war. Curzio Malaparte hat einmal über seinen Lieblingshund, den Greyhound-Findling Febo, gesagt: »Wäre ich nicht Mensch, oder der Mensch, der ich bin, dann wäre ich gerne Hund, so dass ich sein könnte wie Febo.«
Soweit geht Karen Duve, mit Bulldogge auf ihrem Surfbrett, nicht, sagt aber deutlich: »Wer Bulli nicht mag, kann auch mein Freund nicht sein«.
Wer weiß schon, dass der Schriftsteller Kinky Friedman die »Utopia Animal Rescue Ranch« gegründet hat, die streunende, misshandelte und alte Tiere aufnimmt? Der Hundefreund über das Elend der Tiere: »Es gibt keine bösen Hunde und keine guten Menschen.«
Martin Walser hat für diesen Band eigens einen Text über die »augenöffnenden Erfahrungen« mit seinen drei Hunden geschrieben und kommt zu dem Schluss: »Nach einiger Erfahrung mit Hunden halte ich es für möglich, dass wir von Tieren soviel lernen können wie sie von uns.«

Gleichzeitig ist erschienen:

Musen auf vier Pfoten: Katzen und ihre Schriftsteller

Die Schriftsteller

  • Martin Walser
  • Ernst Jandl
  • Karen Duve
  • Charlotte Link
  • Friedrich Dürrenmatt
  • Per Olov Enquist
  • Gertrude Stein
  • Regine C. Henschel
  • Carl Zuckmayer
  • Günter Grass
  • Thomas Mann
  • Kate DiCamillo
  • Ulrike Draesner
  • Clemens Meyer
  • Walter Kempowski
  • Truman Capote
  • Barbara Cartland
  • Petra Durst-Benning
  • John Galsworthy
  • Susanna Tamaro
  • Theobald Kerner
  • Kevin Brooks
  • Arthur Miller
  • Juli Zeh
  • Raymond Queneau
  • Monika Maron
  • Erich Maria Remarque
  • Kinky Friedman
  • Annette Mingels
  • Peter Mayle
  • Robert Gernhardt
  • John Steinbeck
  • Marguerite Yourcenar
  • Curzio Malaparte
  • Paul Auster
  • John Irving
  • Ernest Hemingway
  • Nicole Krauss
  • Ian Fleming
  • Colette
  • Jeffery Deaver
  • Nicholas Sparks
  • Tom Wolfe
  • Roald Dahl
  • Helene Tursten
  • Michael Chabon
  • Vicco von Bülow
  • Françoise Sagan
  • Amy Tan
  • Sigmund Freud
  • Mirjam Müntefering